Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 45
Jens Lehmann ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Heissner Teichratgeber

Die häufigsten Probleme in Ihrem Gartenteich

Heissner TeichratgeberVerschiedene Faktoren können Anzeichen dafür sein, dass im Gartenteich etwas nicht stimmt. Ob Algen, trübes Wasser oder Fische und Pflanzen die nicht optimal gedeihen, meist sind die Auswirkungen eher nicht so toll für das Gleichgewicht im Gartenteich. Hier finden Sie die häufigsten Anzeichen und die Antworten auf die meistgestellten Fragen. 

Grünes Wasser (Algen)

Klares Teichwasser ist für jeden Teichbesitzer ein erstrebenswerter Zustand. Doch oft wird der Teich von verschiedenen Algen grün gefärbt, das sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch für die Teichbewohner nicht gut.

Ursache:
Grünes Wasser ist zumeist auf Algen zurückzuführen. Schwebealgen und Fadenalgen sind die am häufigsten vorkommenden Algenarten. Dauerhaft grünes Wasser kann das biologische Gleichgewicht im Teich stören und gefährlich für die Fische werden. Besonders an heißen Sommertagen, wenn die Sonne direkt auf den Teich strahlt, können sich die Algen schnell vermehren und den Teich belasten. 

Lösung:
Sorgen Sie für eine ausreichende Beschattung am Teich, reduzieren Sie die Futtermenge und setzen Sie eventuell zusätzlich einen Teichbelüfter ein. Schwebealgen können direkt mit den HEISSNER Teichfilteranlagen inkl. UVC-Teichklärern beseitigt werden und/oder mit Trübwasser-Frei EXTRA SCHNELL. Tipp: Testen Sie vorher Ihre Wasserwerte und stellen Sie sicher, dass diese in Ordnung sind. Hier finden Sie verschiedene Tests, um die Wasserqualität zu untersuchen. Nur wenn Sie die Probleme kennen, können Sie gezielt und effektiv dagegen vorgehen. 

 

Braunes / Graues Wasser

Trübes Teichwasser wieder klar bekommen, ist oft eine Herausforderung für Teichbesitzer. Durch vorbeugende Maßnahmen können Sie aber oft schon dafür sorgen, dass dieses Probelm gar nicht erst auftaucht. 

Ursache:
Braunes oder gräuliches Wasser entsteht in der Regel durch Huminsäuren oder abgestorbenes organisches Material. Die Ursache dafür liegt unter anderem bei falscher Bepflanzung, denn dabei wird unnötige Pflanzenerde freigesetzt. 

Lösung:
Sorgen Sie mit Hilfe von Teichkeschern und Laubnetzen dafür, dass so wenig wie möglich Blätter in den Teich gelangen. Das verhindert, dass durch deren Zersetzung Schadstoffe in das Wasser gelangen. Braunes oder gräuliches Wasser können Sie mit dem HEISSNER Trübwasser-Frei EXTRA SCHNELL klären.

 

Bodenschlamm

Schlammablagerungen im Gartenteich sind ein lästiges Problem, das die meisten Teichbesitzer kennen. Am Bodengrund setzt sich die zähe Masse ab und muss oft mühsam entfernt werden. 

Ursache:
In den warmen Monaten sinken abgestorbene Algen auf den Teichboden und bilden zusammen mit anderen Organismen wie Laub, Pollen, Pflanzenresten oder Fischkot den Bodenschlamm 

Lösung:
Schlammablagerungen am Boden des Teiches können Sie ganz einfach mit dem HEISSNER Teischlammsauger F1 oder F2 und/oder mit Teichschlamm-FREI beseitigen.

 

Fische schnappen nach Luft

Wenn die schuppigen Lieblinge im Gartenteich anfangen sich seltsam zu verhalten und eventuell sogar nach Luft schnappen, sollten Teichfreunde schleungist etwas unternehmen.  

Ursache:
Wenn Ihnen auffällt, dass Ihre Fische regelmäßig an der Wasseroberfläche nach Luft schnappen, dann ist dies ein Zeichen für Sauerstoffmangel in Ihrem Teich. Je höher die Außentemperatur, umso weniger Sauerstoff kann im Wasser gebunden werden. Dies hat zur Folge, dass mit steigenden Temperaturen die Belüftung des Wassers immer wichtiger wird. Ein weiteres Anzeichen für das ständige Luftschnappen der Fische könnte eine eventuelle Fischvergiftung sein. Bitte prüfen Sie daher regelmäßig Ihre Wasserwerte z.B. mit dem Schnell-Test von HEISSNER.

Lösung:
Um den Sauerstoffgehalt in Ihrem Teich zu erhöhen und das Wohlbefinden Ihrer Fische sicherzustellen, empfehlen wir den Einsatz von HEISSNER-Teichbelüftern oder einer Wasserspielpumpe mit einem Schaumfontänen-Aufsatz.

 

Weißer Schaum auf der Wasseroberfläche

In der Badewanne gern gesehen, im Gartenteich eher nicht - weiße Schaumkronen auf der Wasseroberfläche sind für Teichbesitzer ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt. 

Ursache:
Weißer Schaum auf der Wasseroberfläche ist generell auf einen Eiweißüberschuss zurückzuführen. Aber auch der Einsatz von Reinigungsmitteln kann die Ursache dafür sein. Der Schaum ist grundsätzlich nicht schädlich, man sollte diesen aber komplett entfernen und regelmäßig die Wasserwerte überprüfen.

Lösung:
Nachdem der Schaum per Hand entfernt worden ist, empfehlen wir den Einsatz von einem HEISSNER Teichwasser-Aufbereiter, um die Wasserqualität zu stabilisieren. Zusätzlich sollten Teichstarter-Bakterien dem Filter zugegeben werden.